1 min read

Casa Tre Valli

Unser "Casa tre Valli" anno 1923
Casa Tre Valli

Wie alt das Haus genau ist, ist nicht bekannt. Nach einigen Recherchen können wir jedoch mit Sicherheit darauf schliessen, dass es vor ca. 250 Jahren erbaut worden ist. Das Haus im Vordergrund des Fotos ist vorgängig errichtet und das  höhere "Casa Tre Valli" an dessen Mauer angebaut worden. Diese Vorgehensweise ist im Tessin oft anzutreffen. Da die Grundmauern des Gebäudes jeweils zwischen 70-90 cm dick sind, wurde nicht noch eine solch dicke Mauer daneben heraufgezogen. Vielmehr wurde das bestehende Mauerwerk ebenfalls für das Nachbarhaus gebraucht. Da - wie in unserem Fall - nicht mehr klar ist, welches Haus wann gebaut worden ist, ist auch der Besitzer der Mauer nicht geklärt. Vor einigen Jahren wurde daher gesetzlich verordnet, dass solche Mauern zu 50% beiden Parteien gehören, ebenso das Grundstück, auf dem diese stehen.

Es tut sich die Frage auf: Was geschieht, wenn eine Partei ihr Haus abreissen will? Wem gehört in diesem Falle die Mauer? Muss dann der Grundstückstreifen à 35-45 cm den Besitzer wechseln? Gott sei Dank stellt sich in unserem Fall diese Frage nicht!

-

How old the house exactly is, is not known. After some research, however, we can safely conclude that it was built about 250 years ago. The house in the foreground of the photo was built before and the higher "Casa Tre Valli" was added to its wall. This is a common practice in Ticino. Since the foundation walls of the building are each between 70-90 cm thick, such a thick duration was not pulled up next to it. Rather, the existing masonry was also used for the neighboring house. Since, as in our case, is no longer clear,  which house was built when, the original owner of the wall is not clarified. A few years ago, therefore, it was legally decreed that the walls belong 50% to both parties, as well as the land on which it stands.

Enjoying these posts? Subscribe for more